Matchberichte Hasenmattcup 2015


Hasenmattcup 2015, FINALTAG

FC Bettlach – FC Solothurn CCJLA 1:4 (1:2), Spiel um Platz 5 und 6

Im Spiel um Platz 5, ging der FC Bettlach aufgrund der Leistungen unter der Woche als leichter Favorit in die Partie. Das Spiel zeigte danach aber relativ schnell ein anderes Bild. Bettlach kam an diesem Tag nicht richtig in die Gänge und Solothurn konnte sich im Vergleich zu den Gruppenspielen markant steigern. Auf die erstmalige Führung des FCS, konnte Bettlach postwendend reagieren. Als Solothurn aber zum zweiten Mal in Führung lag, blieb die Reaktion der Bettlacher aus. Die Entscheidung fiel zehn Minuten vor Schluss, als Solothurn auf 3 zu 1 schraubte und am Ende das Spiel verdient mit 4 zu 1 gewann. Damit beenden die Junioren des FC Solothurn den Hasenmattcup auf dem fünften Schlussrang. Bettlach als Sechster, darf vor allem auf das tolle Spiel und den Sieg gegen Blustavia zurück blicken.

 

FC Bellach – SC Blustavia 2:0 (1:0), Spiel um Platz 3 und 4

Gespannt war man auf die Partie zwischen den beiden Zweitligisten, welche man vor dem Turnier eigentlich in der Favoritenrolle sah. Es entwickelte sich von Anfang an ein animiertes Spiel und beide Mannschaften schienen sich nicht zu schonen. Noch vor der Pause erzielte der FC Bellach den Führungstreffer, welchen Blustavia zuvor verpasste. Auch nach dem Seitenwechsel sah man eins ausgeglichenes und engagiertes Spiel der beiden Mannschaften. In der 80 Minute sorgte Bellach in diesem Spiel für die Entscheidung. Bellach sicherte sich mit diesem Sieg, nach drei Titeln in Folge am Hasenmattcup, den dritten Schlussrang. Blustavia schaffte es bei seiner Premiere auf den vierten Schlussrang. Bestimmt hatten sich beide vor dem Turnier mehr ausgerechnet. Am Ende steht aber die Erkenntnis, drei gute Vorbereitungsspiele bestritten zu haben und den Fokus nun auf die beginnende Meisterschaft zu richten. 

 

FC Selzach – FC Lommiswil 4:1 (2:1), Spiel um Platz 1 und 2

Bei der sechsten Austragung des Hasenmattcups, schaffte es der Gastgeber aus Selzach nun endlich zum ersten Mal in den Final. Der FC Lommiswil konnte sich, für viele überraschenderweise, in der Gruppe gegen Bellach und Solothurn durchsetzen und sich die dritte Finalteilnahme sicher. Den Pokal konnten sie allerdings noch nicht mit nach Lommiswil nehmen. In den Startminuten wirkte Selzach etwas hungriger und ging nach rund zehn Minuten mit 1 zu 0 in Führung. Gleich danach kippte die Partie. Lommiswil war spielbestimmend und tauchte mehrmals sehr gefährlich vor dem Selzacher-Tor auf. Der längst verdiente Ausgleich blieb ihnen aber verwehrt. Kurz vor dem Seitenwechsel kam Selzach zu seiner zweiten Torchance überhaupt und, traf schon wieder. Starke Effizienz und die 2 zu 0 Führung. Diesmal reagierte Lommiswil auch vor dem Tor eiskalt und erzielte den Anschlusstreffer. Gleich zu Beginn der zweiten Halbezeit der Nackenschlag. Selzach traf schon wieder und führte mit 3 zu 1. Nun neutralisierten sich beide Teams und Selzach konnte zum Ende einen sicheren 4 zu 1 Sieg einfahren. Der FC Selzach sichert sich also in der ersten Finalteilnahme gleich den Turniersieg, herzliche Gratulation!! Lommiswil geht zum dritten Mal als Finalverlierer vom Platz, darf aber auf eine tolle Woche und super Leistungen zurückblicken!

 

Das OK des Hasenmattcup bedankt sich bei den teilnehmen Mannschaften für die tollen und sehr fairen Spiele und wünscht den Teams eine tolle Saison 2015/16!!

Weiter geht ein grosser Dank an die vielen Sponsoren und Zuschauer, welche es möglich gemacht haben, ein stimmungsvolles Turnier auf die Beine zu stellen!!

Wir freuen uns schon jetzt auf den Hasenmattcup 2016!!!


Hasenmattcup 2015, Tag 3

FC Solothurn CCJLA – FC Bellach 2:5 (1:2)

Beide Teams verloren ihr Startspiel gegen den FC Lommiswil. Keiner der beiden Mannschaften konnte also noch den Final erreichen. Trotzdem ging es vor allem auch für Bellach darum, eine Leistungssteigerung zu zeigen und das schwache Startspiel ein wenig zu korrigieren. Nach einer ausgeglichenen Startphase, konnte Bellach mit 1 zu 0 in Führung gehen. Solothurn glich noch vor der Pause aus, musste aber sofort wieder einen Gegentreffer einstecken und lag zur Halbzeit zurück. In der zweiten Hälfte mache Bellach dann in diesem Spiel alles klar und gewann zum Schluss sicher mit 5 zu 2. Damit zieht Bellach in den kleinen Final um Platz 3 ein, Solothurn bestreitet bisher sieglos das Spiel um Platz 5.

 

SC Blustavia – FC Selzach 2:1 (2:0)

Sehr spannend war die Ausgangslage für dieses Spiel. Beide Teams konnten den Finaleinzug noch schaffen. Genauso spannend wie die Ausgangslage war, war danach auch das Spiel. Bis in die letzte Minute wusste man nicht sicher, wer der Finalgegner von Lommiswil sein würde. Blustavia begann druckvoll und hätte bereits nach 20 Sekunden führen müssen. Den Führungstreffer erzielen sie dann wenige Minuten später. Das Team aus Solothurn war im Vergleich zum Spiel vom Dienstag nicht wieder zu erkennen und drückte auf den nächsten Treffer, welcher Ihnen zum 2 zu 0 gelang. Bis zur Pause konnte Selzach kaum etwas entgegensetzen und musste mit dem Rückstand in die zweite Hälfte starten. In dieser erwachte nun auch der Gastgeber. Sie wussten, dass bereits ein Treffer zur Finalteilnahme genügen würde. Zehn Minuten vor Schluss dann endlich die Erlösung. Nach vielen guten Aktionen konnte man das 1 zu 2 erzielen. Blustavia brauchte nun also wieder einen Treffer, riskierte alles und wäre beinahe noch belohnt worden. Es blieb aber beim 2 zu 1 für die Solothurner, was den Finaleinzug der Selzacher bedeutete. Blustavia spielt am Samstag um Platz 3.

 

Ausblick FINALTAG, Samstag 08.08.2015


15:00Uhr, FC Bettlach – FC Solothurn CCJLA (Spiel um Platz 5 und 6)

Bettlach konnte sich im Verlaufe der Woche steigern und verpasste eine bessere Platzierung nur aufgrund der Tordifferenz. Im Spiel um Platz 5 werden sie versuchen den zweiten Sieg an diesem Turnier einzufahren und so das Turnier zufriedenstellend zu beenden.

Enttäuschend verlief die Woche bisher für die Mannschaft des FC Solothurn. In beiden Spielen kamen sie nicht recht auf Touren und zeigten sich vor allem Defensiv sehr anfällig. Die Mannschaft wird am Samstag eine Reaktion zeigen müssen, um das Turnier nicht mit drei Niederlagen zu beenden.

 

17:15Uhr, FC Bellach – SC Blustavia (Spiel um Platz 3 und 4)

Nach Papierform wäre dieses Spiel um Platz 3 der eigentliche Final gewesen. Die beiden Zweitligisten konnten aber in dieser Woche keine konstante Leistung zeigen und mussten so zwei Drittligisten den Vorteil überlassen. Seriensieger Bellach blieb in dieser Woche noch einiges schuldig und wird am Samstag versuchen, die Leistung des Spiels gegen den FC Solothurn noch einmal zu steigern.

Blustavia fehlte am Ende ein einziges Tor, um bei der Premiere am Hasenmattcup gleich in den Final vorzustossen. Die Leistung gegen Selzach war aber sehr sehenswert und verspricht für das Spiel gegen den Ligakonkurrenten aus Bellach einiges.

 

19:30Uhr, FC Selzach – FC Lommiswil (Spiel um Platz 1 und 2)

Endlich, endlich hat es der Gastgeber in den Final geschafft. In der sechsten Ausgabe dieses Turnieres, hat es der FC Selzach zum ersten Mal ins Endspiel geschafft. Gelingt nun gleich der Durchmarsch zum Turniersieg?

Für den FC Lommiswil ist es nach 2010 und 2012 bereits der dritte Finaleinzug in Selzach. Das Turnier gewinnen konnten aber auch sie noch nicht. Über die ganze Woche gesehen war Lommiswil das konstanteste Team und konnte doch einige Zuschauer und Gegner mit tollen Leistungen überraschen.

Wir werden also am Samstag einen neuen Hasenmattcup-Sieger küren dürfen. Speziell, in einer Woche beginnt in der Drittliga die neue Saison. Startspiel, FC Lommiswil gegen den FC Selzach. J


Hasenmattcup 2015, Tag 2

FC Bettlach – SC Blustavia 1:0 (0:0)

Nach der Niederlage im Startspiel gegen Selzach, versuchte der FC Bettlach gegen den Zweitligisten aus Solothurn, den SC Blustavia, eine Reaktion zu zeigen und doch noch zu Punkten in dieser Gruppe zu kommen. Für den SC Blustavia war es die Premiere am Hasenmattcup in Selzach. Wie schon am ersten Tag, fand das Zweit-, gegen das Drittligateam nur mühsam in die Partie. Bettlach war gar die gefährlichere und aktivere Mannschaft, konnte bis zur Pause aber keine Tor erzielen. Wer nach dem Seitenwechsel auf eine Reaktion des SC Blustavia wartete, wartete vergebens. Bettlach konnte verdient mit 1 zu 0 in Führung gehen und diesen knappen Vorsprung bis zum Ende der Partie über die Zeit retten, ohne dabei gross in Gefahr oder unter Druck zu geraten. Mit diesem Ergebnis bleibt die Gruppe spannend. Der Finaleinzug ist für Bettlach zwar nicht mehr möglich, trotzdem haben sie mit diesem Sieg eine tolle Vorstellung geboten und dürfen je nach Ausgang des letzten Gruppenspiels Blustavia gegen Selzach noch auf den zweiten Tabellenrang hoffen.

 

FC Lommiswil – FC Solothurn CCJLA 4:2 (1:1)

Als erstes Team in diesem Jahr, hatte der FC Lommiswil die Chance, mit einem Sieg über den Nachwuchs des FC Solothurn, die vorzeitige Finalteilnahme zu sichern. Man war aber gewarnt. Die A-Junioren des FC Solothurn haben in der Vergangenheit immer wieder tolle Auftritte gegen Aktivteams zeigen können. Früh in der Partie, ging dann auch der FC Solothurn mit 1 zu 0 in Führung. Die Reaktion von Lommiswil blieb nicht aus. Sie erspielten sich teils hochkarätige Chancen, blieben vorerst im Abschluss aber glücklos. Bis zur Pause gelang ihnen dann doch noch der überfällige Ausgleich. Nach der Pause war es wiederum Solothurn, welches bessere startete und erneut in Führung gehen konnte. Doch auch diesmal blieb Lommiswil ruhig, reagierte gekonnt und verwertete nun auch vor dem Tor kaltblütig. Bis zum Ende konnten sie sich einen komfortablen 4 zu 2 Sieg herausspielen. Damit steht der FC Lommiswil als erster Finalist für kommenden Samstag fest, herzliche Gratulation.

 

Ausblick Tag 3, Donnerstag 06.08.2015


18:30 Uhr, FC Solothurn CCJLA – FC Bellach

In diesem Spiel geht es um den zweiten Gruppenrang. Die Solothurner Junioren zeigten im ersten Spiel vor allem ihre kreative Seite und tolle Angriffe. Gegen den Zweitligisten Bellach werden sie sich Defensiv steigern müssen.

Definitiv Nichts wird es mit der Titelverteidigung des FC Bellach und dem vierten Triumph in Folge. Für Bellach wird es darum gehen ein besseres Spiel als am Montag zu zeigen und sich immerhin noch die Teilnahme im kleinen Final zu sichern.

 

20:15 Uhr, SC Blustavia – FC Selzach

Sehr spannend ist die Ausgangslage für dieses Spiel. Gastgeber Selzach genügt ein Punktgewinn für den erstmaligen Finaleinzug. Sogar eine Niederlage mit einem Tor Differenz würde noch reichen. Mit Sicherheit will das Heimteam aber auch dieses Spiel gewinnen und keine Zweifel aufkommen lassen.

Auch für den SC Blustavia liegt die Finalteilnahme trotz Startniederlage noch drin. Sie benötigen den Sieg mit einem Zweitorevorsprung, um den FCS abzufangen. Für Blustavia wird es vor allem darum gehen, auf die Niederlage gegen Bettlach zu reagieren und eine engagierte Leistung zu zeigen.


Hasenmattcup 2015, Tag 1

FC Selzach – FC Bettlach 3:1 (2:0)

Traditionell eröffnete der Gastgeber aus Selzach den Hasenmattcup mit dem Startspiel gegen den FC Bettlach. Zum ersten Mal nehmen in diesem Jahr sechs Mannschaften teil, was zu einem neuen Modus und einer Aufteilung in zwei Gruppen bedeutete. Viel nahm sich der Gastgeber für dieses Eröffnungsspiel vor. Musste man doch in den ersten fünf Austragungen dieses Cup’s immer als Startspielverlierer vom Platz. Der FCS konnte seiner Favoritenrolle dann auch gerecht werden. Schnell lenkte man das Spiel in die richtige Bahn und konnte bis zur Halbzeit (Spielzeit in den Gruppenspielen 2 x 35 Minuten) mit 2 zu 0 in Führung gehen. Auch nach dem Seitenwechsel war Selzach das bessere Team, ohne jedoch restlos zu überzeugen. Das 3 zu 0 bedeutet in diesem Spiel die Vorentscheidung. Bettlach konnte noch den Ehrentreffer zum 3 zu 1 Schlussergebnis erzielen.

 

FC Lommiswil – FC Bellach 1:0 (0:0)

Im zweiten Spiel des Abends, trafen in der Gruppe 2 der FC Lommiswil und Seriensieger Bellach aufeinander. Die Ausgangslage und die Stimmung vor dem Spiel waren eindeutig, der FC Bellach ist Favorit. Schon die erste Halbzeit zeigte aber ein überraschendes Bild. Die sehr junge Truppe aus Lommiswil forderte dem Favoriten alles ab und war sogar die überlegenere Mannschaft. Immer wieder war Bellach auf die tollen Reflexe ihres Schlussmannes angewiesen, um nicht mit einem Rückstand in die Pause zu müssen. In der zweiten Hälfte drehte das Geschehen ein wenig. Bellach kam besser in die Partie, konnte aber zu wenig Druck auf das gegnerische Tor ausüben und blieb oft ungefährlich. Als die Partie mit einem 0 zu 0 zu enden schien, bekam der FC Lommiswil noch einen Penalty zugesprochen, welcher zum überraschenden, jedoch alles andere als gestohlenen Sieg des FCL führte.

 

Ausblick Tag 2, Dienstag 04.08.2015


18:30Uhr, FC Bettlach – SC Blustavia

Gespannt blickt man auf den zweiten Auftritt des FC Bettlach, welcher gegen den Zweitligisten aus Solothurn wiederum als Aussenseiter in die Partie startet und versuchen wird, dem Favoriten ein Bein zu stellen.

Der SC Blustavia kommt heute Abend auf dem Zilweg in Selzach zu seiner Premiere am Hasenmattcup. Das Team des ehemaligen Selzach-Coach Piero Fracasso will einen tollen Einstieg und den ersten Sieg feiern.

 

20:15, FC Solothurn CCJLA – FC Lommiswil

Ebenfalls zu seiner Premiere am Hasenmattcup kommt das Spitzennachwuchsteam des FC Solothurn. Das Team des neuen Trainers Mirko Recciuti hat in der Vergangenheit bewiesen, dass es gegen Zweit- und Drittligateams problemlos mithalten kann.

Der FC Lommiswil strebt heute Abend den zweiten Sieg und damit den Finaleinzug an. Können sie die gute Leistung des ersten Tages wiederholen und sich so in dieser gut besetzten Gruppe durchsetzen? An der Unterstützung dürfte es dem Käch-Team auch heute Abend nicht fehlen!